Facharztpraxen Aßling

Sprechzeiten

Mo 08:00 - 12:00 u. 17:00 - 19:00
Di 08:00 - 12:00        
Mi 08:00 - 12:00 u.  17:00  - 19:00
Do 08:00 - 12:00        
Fr 08:00 - 12:00        

und nach Vereinbarung


Grafinger Str. 1
85617 Aßling
Tel. 08092-31014
Fax 08092-32827

info@facharztpraxis-assling.de

Impressum

Datenschutz

Suche

Dickdarmdivertikel

Ganz allgemein versteht man unter einem Divertikel eine Ausstülpung der Wand eines Hohlorgans (z. B. Darm, Harnblase, Speiseröhre) nach außen. Dickdarmdivertikel entstehen meistens in dem als Sigma bezeichneten Abschnitt des Dickdarms. Das Sigma befindet sich unmittelbar vor dem Enddarm, in einem Bereich von etwa 15 bis 50 cm vom After entfernt.

Dickdarmdivertikel verursachen in aller Regel keine Beschwerden. Sie können sich jedoch entzünden – man spricht dann von einer Divertikulitis – und heftige Schmerzen vor allem im linken Unterbauch auslösen. Diese Beschwerden sind meist von Fieber und Übelkeit begleitet. Die Divertikulitis kann in Einzelfällen Komplikationen zur Folge haben.

Dickdarmdivertikel sind vor allem im höheren Lebensalter ein sehr häufiger Befund: Sie finden sich bei etwa 40% der über 60jährigen und bei 70 % der über 70jährigen. Häufig finden sich gleich mehrere Divertikel beim selben Menschen. Eine Divertikulitis tritt jedoch lediglich in jedem zehnten Fall auf. Ein symptomloses, nicht entzündetes Divertikel wird häufig zufällig bei einer » Koloskopie (Darmspiegelung) entdeckt.

Beim Verdacht auf eine Divertikulitis wird die Diagnose durch eine Blutuntersuchung zum Nachweis einer Entzündung, einer Darmspiegelung und eine » Ultraschalluntersuchung abgesichert.

Bei diesen Untersuchungen gilt es auch andere, möglicherweise bösartige Darmerkrankungen von der Divertikulitis abzugrenzen und ggf. sicher auszuschließen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung Einverstanden Ablehnen